ūüĒ• Gemeinsam den Fachkr√§ftemangel angehen ‚Äď Ihre Meinung ist gefragt!

Liebe Unternehmerinnen und Unternehmer,

in unseren Gespr√§chen mit Ihnen und zahlreichen anderen Gesch√§ftsf√ľhrern und Fachleuten aus dem Handwerk und der Unternehmensnachfolge ist ein Thema besonders pr√§sent: der Fachkr√§ftemangel. Es ist eine Herausforderung, die uns alle betrifft und eine, die wir nur gemeinsam bew√§ltigen k√∂nnen.

In einem k√ľrzlich ver√∂ffentlichten LinkedIn-Post haben wir einen “Deep Dive” in das Thema Fachkr√§ftemangel unternommen. Dabei haben wir kontroverse Fragen gestellt:

Hat hier der Unternehmer versagt?

Wir haben √ľber den demographischen Wandel, die Digitalisierung und die Attraktivit√§t unserer Berufe und Branchen diskutiert. Ein besonderer Fokus lag auf der Ausbildung eigener Fachkr√§fte und der Zuwanderung als m√∂gliche L√∂sungsans√§tze.

Katharina Engfer, eine renommierte Expertin in der Personalberatung, brachte es auf den Punkt:

‚úÖ “Die Antwort auf den Fachkr√§ftemangel liegt nicht nur in der Zuwanderung. Es ist ebenso entscheidend, unsere Unternehmenskultur zu verbessern und die Ausbildung attraktiver zu gestalten.”

Ihre Meinung ist uns wichtig.

‚ĚďWie sehen Sie die Situation in Ihrem Unternehmen?

‚ĚďHaben Sie innovative Ans√§tze gefunden, um dem Fachkr√§ftemangel zu begegnen?

‚ĚďGibt es Best Practices, die Sie teilen m√∂chten?

Wir laden Sie ein, an der Diskussion teilzunehmen und Ihre Erfahrungen und Meinungen mit uns und der Community zu teilen.

✅ Lassen Sie uns gemeinsam Lösungen finden und umsetzen.

Mit herzlichen Gr√ľ√üen,

Gerhard Unger
Gr√ľnder und Gesch√§ftsf√ľhrer
UNTERNEHMERschule Oberbayern


#UNTERNEHMERschule #Unternehmertum #Handwerk #Zukunft #Fachkräftemangel #Unternehmenskultur #Ausbildung #Zuwanderung